Song: Herzkasperl, Ohnmacht und Ähnliches mit Gospel Dating Service

„Active Recovery“, lasst euch das mal auf der Zunge zergehen! Was für ein absolut dämlicher Widerspruch. Und wo der herkommt gibt’s noch mehr! „Nothing great ever comes from being comfortable!“ ist nur einer von vielen weiteren Sprüchen, die in den letzten Monaten zu meinen treuen Begleitern geworden sind. Die Sportler unter euch haben es längst erkannt: Es handelt sich dabei um Sprüche aus eben diesem Bereich. Und die, die mich persönlich kennen fragen sich, was ICH mit Sport zu tun habe. (abgesehen von Fußball schauen)

Jap, ich gehe tatsächlich zum „Spinning“! Und NEIN, nicht „Supercycle“! Mir ist die normale Version schon Hipster genug! Wobei, was heißt hier „normal“!? Nachdem ich gefühlter Maßen in den 80ern das letzte Mal ein Fitnessstudio von innen gesehen habe, war ich entsprechend vor den Kopf gestoßen, feststellen zu müssen, dass heutzutage kein Trainer aus Fleisch und Blut mehr am Start ist. Die wurden offenbar irgendwann in den letzten Jahren durch Videos ersetzt.

tainer

Wobei ich und Sport? Freiwillig? Never! Aber: Nachdem mich das nach Weihnachten notwendig gewordene, ständige Baucheinziehen in der Öffentlichkeit schon mehr Energie gekostet hat als potentiell jeglicher Sport, habe ich mich doch dazu entschlossen. Wenn ich es mir recht überlege: Eigentlich somit aus Bequemlichkeit mit Sport begonnen!! Jedenfalls erste Intention: Laufen. Also gleich nach Silvester warm eingepackt und die Plauze raus auf die Straße gehievt. 10 bis 15 Minuten später wieder retour und am Boden der Tatsachen: Knieschmerzen, Lungenschmerzen, Schwindelgefühle und irgendwie nicht viel weiter als bei jedem normalen Einkaufsweg zum Billa ums Eck gekommen. Aber immerhin um eine Erkenntnis/Ausrede reicher: Bei dem Verkehr und Abgasen in Wien ist Laufen sowieso kontraproduktiv, weil fix mehr schädlich als nützlich!!

Zweite Intention: (Unzähliger „Nicht-Konsumierender-Sponsor“ Erfahrungen zum Trotz) Fitnessstudio. Konkret zum Spinning hat es mich aus taktischen Gründen verschlagen. Es findet in einem Extra-Kammerl statt, das vom Rest des Studios getrennt ist. Akustisch, optisch und vor allem geruchstechnisch!! Und die Meisten nutzen es nur, um die Wartezeit bis zum Freiwerden von ähm…Irgendwas zu überbrücken. Kurz gesagt: Perfekt, um sich unter weitestgehendem Ausschluss der Öffentlichkeit wieder an ein konditionelles Mindestniveau heranzutasten.

Natürlich bin ich auch bei den ersten Malen „spinnen“ (!?) bereits nach 15-20 Minuten vom Radl gefallen und hätte mich anschließend am Liebsten in Embrionalstellung daumenlutschend am Boden hingekauert. Aber 5 Monate – und unzählige Popschschmerzen später habe ich die volle Stunde geknackt und spaziere selbst danach noch tall and proud aus dem Studio!! Und nachdem auch die anfängliche Angst vor Herzkasperl, Ohnmacht und Ähnlichem verflogen ist kann ich mittlerweile tatsächlich auch zuhören, was diese Videotrainer da vorne so von sich geben. In dem Sinn: „i know you’ve got 1 more in you!“

Weit weniger überraschend als meine sportlichen Erfolge ist die Qualität der neuen Gospel Dating Service Single „Amazing“. Der Song hat seinen Namen wirklich verdient und ist für mich sogar der beste neue Track im Mai (Mai Playlist)! Das Soultrio hat mir „schon“ auf seinem ersten Album „Champagne“ (siehe Beitragsbild) aus 2016 sehr gut gefallen. Rückblickend eine Schande, denn bereits Anfang 2013 wurde dieses Video auf YouTube veröffentlicht:

Wer dabei keine Gänsehaut kriegt kann kein Guter sein! Und man (also ich) hätte DA eigentlich schon wissen müssen, dass hier Großes auf uns zukommt. Wobei ich 2013 sicher noch YouTube verweigert habe. Genauso wie Jahrzehnte zuvor Mobiltelefone, dann CD’s, dann mp3’s, dann mobiles Internet, dann Facebook and the list goes on… Wir springen zum Ende 2016: Hier wurde dieser Track released; einer der besten Songs aus besagtem Album „Champagne“.

Mit dem kürzlich releasten, neuen Song „Amazing“ haben die Wiener noch einmal einen riesen Schritt vorwärts gemacht. Und ich frage mich (mal wieder) warum der Track nicht längst ein Hit ist und auf heavy Rotation auf allen Radios läuft?? Aus sicherer Quelle habe ich übrigens erfahren, dass hier noch mehr Songs dieser Qualität in der Pipeline sind! Aktuell sind Gospel Dating Service im Studio und man wird sich bis zum Erscheinen des Albums noch bis 2019 gedulden müssen. Dürfte sich aber auszahlen. Hier nun der Song. Tipp: Vielleicht beim ersten Mal nur anhören, denn auch das Video ist so unfassbar gut, dass es vielleicht vom Song ablenken könnte!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑